Die Sache mit der Schutzgebühr

Kaum dass ihr das Heft in der Hand halten werden, wird euch bestimmt der Aufdruck “Schutzgebühr: 3,- Euro” ins Auge springen. Und weil man jetzt schon die ersten schimpfen hören kann, dass es doch “Es ist kostenlos” gehiessen hatte, wollen wir natürlich im Vorfeld erklären, was es denn mit der Schutzgebühr auf sich hat. Diejenigen unter euch, die den Begriff Schutzgebühr zum ersten mal hören, finden bei Wikipedia einen an sich schlüssigen Eintrag zum Thema.

Um dem Heft eine gewisse Wertigkeit zu verleihen haben wir eine Schutzgebühr in Höhe von 3,- Euro aufgedruckt. Natürlich ist das Heft mehr wert, aber der Sinn hinter der Schutzgebühr ist auch nur, dass z.B. auf Messen nicht nur ein Heft mitgenommen wird, weil es eben nix kostet und deshalb “einfach mal so, ohne Hintergrund und am besten in großen Mengen eingesteckt wird”. Der Konsument soll sich vorher zumindest kurz bewusst mit dem Heft beschäftigen. Brauch ich das? Will ich das? Was ist das? Muss das? Verlangt wird die Schutzgebühr im Regelfall nicht, hilft aber als Orientierung, wenn jemand etwas dafür geben / spenden möchte und sorgt auch dafür, dass man auf der Messe mit den Leuten ins Gespräch kommt. Externe Auslagestellen wie z.B. befreundete Vereine, Museen etc. können die Schutzgebühr verlangen und dürften diese Einnahmen dann als kleine Unterstützung für ihr eigenes Projekt behalten. Und schon deshalb ist der Aufdruck “Unabhängig – Gemeinnützig – Kostenlos” in vollem Umfang zutreffend. Denn auch hier wurden wir bereits angesprochen, wie das denn alles zusammenpassen würde. Macht euch also nicht so viel Gedanken, ihr alle da draussen. Geniesst lieber das tolle Wetter und freut euch auf das Heft, dass ja bald den Weg in euren Briefkasten finden wird.

Und wer eins per Post haben will, kann uns weiterhin seine Unterstützung senden.

 

2 Gedanken zu “Die Sache mit der Schutzgebühr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>