Neues Magazin für Fans von klassischen Spielekonsolen und Homecomputern

Dettingen an der Erms/Kaiserslautern, 12. März 2012. Norman Mitschele und Marco Riebe sammeln, pflegen und reparieren in ihrer Freizeit klassische Spielkonsolen und Homecomputern. Sie sind leidenschaftliche Fans und beteiligen sich darüber hinaus im Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V.. Um weitere Menschen mit ihrem Hobby zu inspirieren und anzustecken gründeten sie das LOAD-Magazin. Dieses bietet in seiner ersten Ausgabe, die im Mai 2012 erscheinen soll einen umfangreichen Einblick in das Hobby einer inzwischen sehr groß gewordenen „Retro-Szene“. Zielgruppe sind alle Menschen, die sich für Homecomputer, klassische Spielekonsolen und deren Software interessieren. Egal ob Hardware, Spiele, Anwendungsprogramme, Artikel über längst vergessene Computer oder News und Berichte aus der Retro-Szene, all dies macht das Magazin interessant für jeden Leser, der sich für klassische Computer und Retro-Gaming interessiert. Um das kostenlose Magazin finanzieren zu können, ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Dazu haben die beiden Macher auf der Internetseite des Magazins (load-magazin.de), die ständig mit Neuigkeiten rund um das Projekt vesorgt wird, eine Spendenfunktion eingerichtet. Alle Spender bekommen nicht nur das Heft per Post kostenlos zugeschickt, sondern können sich je nach Spendenhöhe über weitere Zugaben freuen, wie z.B. das Erscheinen an einer Online-Spendenwand, bzw. mit gestaltbarem Feld im Heft.

Pressekontakt:

Norman Mitschele
Herdweg 78
72581 Dettingen an der Erms
Deutschland
Telefon: +49 (0)177 3241765
Fax: +49 (0)7123 7267-150
E-Mail: redaktion@load-magazin.de
Internet: http://load-magazin.de
Twitter: @LOADMagazin

Firmenpotrait/Werdegang:

Norman Mitschele, geboren 1971, ist Geschäftsführer der Firma CMO Internet Dienstleistungen GmbH. Bereits vor 20 Jahren beschäftigte er sich mit dem Erstellen und Gestalten von Magazinen und betreute den „Computer-Flohmarkt“, ein in der Computer-Szene sehr angesagtes Kleinanzeigenmagazin der 90er, den „PC-Heimwerker“, den „Musik-Flohmarkt“, sowie das C64-Magazin „Brotkasten-Live!“. Neben zahlreichen Fanzines für den Schneider / Amstrad CPC gestaltet er auch heute beruflich immer wieder Prospekte und Anzeigenwerbung, sowie Vereins- und Kundenzeitschriften.

Schmuckbild:

Klick für größere Darstellung