Last orders, please!

Eigentlich hatten wir ja schon letzte Woche mit dem Magazin gerechnet. Aber die Druckerei braucht wohl doch genau so lange, wie eine Druckerei eben braucht :-) Rechnen tun wir aber auch diese Woche mit den Magazinen. Das ist auch in soweit realistisch :-) Das heisst nun aber auch für uns: Versandmaterial ordern, damit wir die guten Stücke auch ordentlich verpackt an euch versenden können. Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen. Weit über 300 Magazine wollen verpackt und verschickt werden – nur an die liebenswerten Unterstützer, die uns vorab ihr Geld für unser Projekt gegeben haben.  Und weil es eben doch ein recht hoher Aufwand ist, sind wir am überlegen, doch keinen eigenen Online-Shop einzurichten, über den man das Heft dann nach der Erscheinung bei uns beziehen kann, sondern suchen derzeiteine Lösung, mit der uns der Versand-Aufwand erspart bleibt und ihr trotzdem noch an ein gedrucktes Heft kommt. Noch wissen wir nicht, wie wir das am besten Umsetzen sollen. Partnerschaften mit Versandhändlern sind im Gespräch, die das LOAD-Magazin bei Bedarf mitliefern – aber so ganz klar ist das alles noch nicht.

Wer also das Heft pünktlich im Briefkasten haben will, der sollte einfach jetzt noch 5 Euro an uns Spenden. Mehr wäre schön, 5 müssen es aber mindestens sein. Ab dem 01.06.2012 werden wir dann das „Unterstützer“-Formular schliessen und statt dessen die Retro-Parties, Partner und Veranstaltungen listen, auf denen man das LOAD-Magazin kostenlos mitnehmen können wird.

Deshalb gilt für heute: LAST ORDERS, BOYS & GIRLS! Die Postversand-Möglichkeit für dein LOAD-Magazin schließt pünktlich zum 01.06.2012.

Das Inhaltsverzeichnis füllt sich…

Schön, wenn etwas wächst und gedeiht. Innerhalb von zwei Wochen haben wir inzwischen 41 Seiten mit Inhalten füllen können und durchlayoutet. Und wie das bei solchen Projekten immer so ist, wird es erst gegen Ende ein wenig zäh. Noch sind wir aber ja nicht am Ende unserer Planung angekommen. Dafür macht sich das Inhaltsverzeichnis schonmal ganz gut. Schöne, bunte Mischung an Themen. Ordentlich recherchiert, hübsch bebildert. Es macht Spaß im Indesign durch die Seiten zu huschen. Jaja, Indesign! Oder hat jemand da draussen gedacht, wir machen das mit Stop Press für den Amstrad PCW? Der guten alten Joyce? Nerdiger wäre es natürlich schon. Aber dann bräuchten wir womöglich doppelt so lange :-)

Continue reading “Das Inhaltsverzeichnis füllt sich…” »