Du bist auf der Suche nach einem geeigneten Forum?

Schau dir doch mal das Forum des Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. an. Hier findest Du etwas über 500 Menschen, die sich rund um klassische Computer und Hardware und Software aus den 70ern, 80ern und 90ern zusammengefunden haben und sich austauschen. Das Besondere hier: Das Forum selbst ist nicht auf ein bestimmtes Computersystem fixiert, sondern bietet für alle Systeme eine „gleichwertige“ Plattform. So findet man den Commodore-Rechner auf Augenhöhe mit dem Schneider CPC, dem Atari XL oder den vielen anderen Home- und Bürocomputer.

Nein, Mitglied im Verein muss man nicht sein, wenn man am Forum teilnehmen möchte. Also einfach einmal reinschnuppern als Gast, oder sich gleich beim Forum anmelden und die verschiedenen Bretter zum Austausch mit begeisterten und angenehmen Retro-Interessierten nutzen. Auf gehts: Schliesslich wollt ihr doch unterhalten werden, bis das LOAD-Magazin in eurem Briefkasten liegt oder auf der nächsten Retro-Party zu erhalten ist.

Noch 15 Tage – dann ist Schluss mit Lustig :-)

15 Tage sind es noch knapp – dann ist Anzeigenschluss – danach geht nix mehr. Natürlich kann man noch Spenden und sich sein Heft per Post sichern – aber eine Grafik bekommt man auf der Spendenwand im Heft und Online dann leider nicht mehr. Noch haben wir Flächen frei und jeder der sich in der Erstausgabe des LOAD-Magazins verewigen möchte, derm sei gesagt: Hurtig, hurtig!

Was passiert dann ab dem 01.05.2012? Nun – wir gestalten das Heft voll durch, stellen noch ein paar Dinge um und ab dem 10.05.2012 gehen wir in den Druck. Alles ist soweit geklärt – durchfinanziert sind wir dank einem Hauptsponsor auch inzwischen, so dass es das Heft also dann ab Ende Mai / Anfang Juni (je nachdem wie schnell die Druckerei ist) zu bekommen gibt.

Wer bekommt das Heft? Zuerst bekommen die gedruckte Ausgabe die vielen Spender und Spenderinnen mit 5 Euro Spende oder mehr. Die bekommen das Heft per Post geschickt. Danach bekommen es die Vereinsmitglieder des Vereins zum Erhalt klassischer Computer e.V. (www.vzekc.de) ebenfalls per Post. Danach gibt es das Heft auf den verschiedenen Computer-Parties und Retro-Veranstaltungen zum Mitnehmen und ab August auch als kostenlose PDF-Ausgabe zum Download.

Also – wer noch in das Heft mit einer Anzeige will – oder mit einer Spendenwand-Grafik, der sollte sich tatsächlich beeilen!

Nur noch wenige Seiten frei – heiteitei :-D

Diese Endphase ist schon sehr spannend. Heute haben wir eine weitere Seite mit einer Art Pressespiegel ins Heft genommen. Die deutschsprachigen Print-Magazine werden darin vorgestellt. Schliesslich richtet sich unser Magazin auch an die Menschen, die eben nicht zu 100% ihr Retro-Hobby leben und schon alles kennen :-) Und die kennen in der Regel eben weder RETURN-Magazin, noch RETRO-Magazin noch das Lotek64-Magazin.

Wir lieben Musik! Wir lieben Chris Hülsbeck!

Jeder mit einem Commodore hat schon einmal von ihm gehört. Jeder der einen anderen Rechner-Typ hatte kennt ihn auch. Die wenigsten kennen ihn persönlich – aber die meisten kennen seine Musik. Chris Hülsbeck ist wieder da. Womit? Das erfahrt ihr demnächst. Wo? Nun fragt nicht so blöde. Natürlich in eurem LOAD-Magazin. Wo denn auch sonst?

Schöne Grüße sollen wir euch ausrichten. Aber das sagt euch Chris lieber selbst:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

  Grüße von Chris Hülsbeck! (811,9 KiB, 994 hits)

 

Be water my friend…

Auf den Anzeigenschluss warten ist langweilig. DAS kann ich euch sagen. Das Magazin ist soweit fast fertig gestellt. Die ersten Anzeigen sind auch schon verkauft. Artikel werden noch einige geschrieben und bis dahin langweilt man sich ein bisschen. Naja.. nicht wirklich. Man nutzt die freie Zeit und bereitet Dinge vor und spielt ein bisschen mit Programmen rum. Und da kam mir doch die Idee ein Shirt zu basteln für die nächste Party auf die ich gehe. Ich bin ein Bruce Lee-Fan. Also nicht direkt. Klar, als jugendlicher Raufbold war alles cool, was mit Wurfsternen zu tun hatte – und mit irgendwo gegen treten. Aber eigentlich find ich das Spiel viel geiler als Bruce Lee an sich. Schon vom Körperbau her und vom Gesichtsausdruck :-) Das tolle an meinem Bruce-Lee-Shirt ist, dass man enorm Druckkosten sparen kann beim Beflocken – braucht es doch nur die geeignete T-Shirt-Farbe :-) Nein! Hellblau passt nicht – das hab ich bereits probiert :-)

Wer die Druckvorlage haben will, schreibt an redaktion@load-magazin.de

Be water my friend…